Lizzy Ehlies® Quantenenergie Lizzy Ehlies® beyond the matrix I + II Lizzy Ehlies® Quantenfeldarchitektur® Lizzy Ehlies® Kreativlabel
Lizzy Ehlies® QuantenenergieLizzy Ehlies® beyond the matrix I + IILizzy Ehlies® Quantenfeldarchitektur®Lizzy Ehlies® Kreativlabel  

Lizzy Ehlies® Stress-Schutzreflex-Integration
 

Endlich die Antwort auf die Frage "Warum habe ich immer wieder Löcher im Strumpf..." 
 

Wie uns integrierte Reflexe vor Stress schützen und nach Unfällen, Herzinfarkten oder Schlaganfällen wieder auf die Beine bringen können.

Frühkindliche Reflexe sind die Reflexe, die uns in den ersten 4 Lebensjahren mit auf die Welt und dann ins Laufen bringen (Teil 1) und unsere Wahrnehmung und die Verarbeitung steuern (Teil 2).

Es handelt sich um Urprogramme, die ursprünglich von der Natur für die Entwicklung "am Lagerfeuer in einer Höhle" ohne große Reize im Aussen angedacht waren. Die bekanntesten Reflexe sind vermutlich der Furcht-Lähmungsreflex und der Moro-Reflex. Jeder nicht gut integrierte Entwicklungsreflex aus der Kindheit muß der Körper manuell unterdrücken, kompensieren, ausgleichen. Das kostet unnötig Kraft, zerrt in Stressmonenten an den Nerven und schwächt u.U. auch das Immunsystem. Hier lohnt es sich, nachzuarbeiten.

Die Integration läuft auf Konnektomebene über ein quantenenergetisches Entwicklungsprogramm.

Der Körper durchläuft dann im Hintergrund noch einmal das natürliche Stress-Schutzreflex-Integrationsprogramm vom Mutterleib/ Geburt bis etwa ins Alter 3,5 bis 4, nur schneller, wie ein Update. 

 

Diese Sitzung erfordert kein bewusstes Verstehen und Erarbeiten des Themas. Sondern hier werden die Stressschutzreflexe nachgearbeitet und optimal und harmonisch in Ihr Körpersystem integriert. Damit Stresschutzreflexe nicht zum Stressthema werden im Körper. 

 

Schwerpunkt im ersten Teil ist der Bewegungsablauf. Die Haltung vernetzt sich noch einmal neu. Schwerpunkt im zweiten Teil ist ganz viel Muskuläres (rund um den Nacken, Kopf, Kiefer, die Augen).

 

Hinweise auf nicht integrierte Reflexe können Schüchternheit und Hochsensibilität, aber genau so gut ein übermässiger Bewegungsdrang und/oder mangelnde Konzentration und/oder unvollständige Impulskontrolle sein. 

 

Mit gut integrierten Reflexen können sich viele Stressreaktionen von alleine lösen. Bei allem rund um Stress, Ängste, Überforderung, Hardern, Zurückschrecken, Verstummen kann es sich lohnen, nachzutesten, ob eine Überprüfung und Integration der frühkindlichen Reflexe Sinn machen und Linderung schaffen kann. 

Das gilt auch für räumliche und körperliche Koordinationsschwierigkeiten,
z.B. nach Unfällen, Nahtoderfahrungen oder auch Schlaganfällen und Herzinfarkten.
Hierbei handelt es sich um Momente, in denen
übergeordnete Strukturen ausfallen und sich die frühkindlichen Reflexe zugunsten des Notfallprogramms "Überleben" reaktivieren. Und sich dann leider nicht wieder von allein integrieren. Hier kann ich Ihnen vielleicht helfen. 

 

Ich ersetze keinen Arzt, Heilpraktiker oder Physiotherapeuten. Auch keine Reha-Massnahme. Dennoch kann eine Ergänzung und Unterstützung auf energetischer Ebene Sinn machen. 

 

Fun Fact: für Löcher in den Socken ohne ersichtlichen Grund kann ein aktiver Babinski-Reflex die Ursache sein. 
Fakt ist aber leider auch, daß dieser Reflex an der Entwicklung eines Fersensporns beteiligt sein kann... 

 

Haben Sie Fragen?

 

Insgesamt handelt es sich um über 18 Reflexe, die ich Ihnen in 90 min. nacharbeite. Diese lassen sich auch auf 2 Sitzungen à 45 min. mit einigen Monaten Zeitabstand aufteilen, das ist bei jeden Klienten individuell.  

 

Pro 45 min. Sitzung erhalte ich ein Honorar von EUR 150,00, welches vor Ort anschliessend bar, bei Fernsitzungen im Vorwege oder per PayPal
beglichen wird.


Sie wohnen nicht in der Umgebung? Quantenenergie eignet sich hervorragend für Fernsitzungen, telefonisch oder per Skype/ facetime.

 

 

Rufen Sie mich gerne an unter
Telefon: 04261 851788

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Quantenenergie, powered by loving & compassionate consciousness